Alles neu macht der März

Aus GIGAPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter diesem Titel lief die Aktion, bei der NBC GIGA und eine Woche später GIGA Real im März 2005 relauncht wurden. Unter vielen GIGA Friends war auch die Bezeichnung "Upgrade 5.0" gängig, da man bei GIGA zuvor alle Relaunches immer als Upgrades bezeichnete.

Alles neu macht der März bei Green

Änderungen bei NBC GIGA[Bearbeiten]

Das Nachmittagsformat wurde in GIGA green umbenannt, das OnAir-Design wurde komplett erneuert, aus den vorher sieben Themenchanneln wurden fünf und Regina Bremer und Marko Bagic wurden neue Netzreporter im Stars-Bereich. Daniel van Moll verließ GIGA green, um eine neue GIGA Show namens GIGA SCREEN zu entwickeln, die allerdings erst im März 2007 on air ging und zwischzeitlich für tot geglaubt wurde.

Alles neu macht der März bei Real

Änderungen bei GIGA REAL[Bearbeiten]

Das Nachrichtenformat GIGA Real wurde dann am 07.03.2005 relauncht. Auch hier wurde das OnAir-Design verändert. Die Studioeinrichtung wurde leicht modifiziert, indem man den Blick auf das Brandenburger Tor vergrößerte und neue Tische nutzte. Desweiteren wurde auch das Sendekonzept überarbeitet: Die Sendezeit wurde von einer halben Stunde auf eine volle Stunde erhöht und in jeder Sendung ist ein Redakteur zu Gast, der zusätzlich zu einem zweiten Highlightthema Stellung bezieht.

Änderungen bei GIGA allgemein[Bearbeiten]

Das allgemeine GIGA-Logo wurde modifiziert, dabei wurden u.a. Glanzeffekte hinzugefügt und das ".DE" wurde entfernt, so dass jetzt nur noch "GIGA" unter dem großen "G" steht. Diese Version war bis August 2008 aktuell.

Weiterhin verzichtete man auf die Einfärbung der GIGA-Logos, um die Sendungen zu unterscheiden. So bekamen alle Sendungen jetzt einen individuellen Schriftzug (Wortmarke) als Logo. Diese hatten aber noch alle das grüne GIGA-Logo als Bestandteil um die Zugehörigkeit zur GIGA-Familie auszudrücken.