Daniel Budiman

Aus GIGAPedia
(Weitergeleitet von Budi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Budimann

Daniel "Budi" Budiman war Netzreporter im Konsolen-Bereich bei GIGA Games und bei GIGA eSports.
Budi, der indonesischer Abstammung ist, wurde am 25.5.1983 in Flensburg geboren.

GIGA[Bearbeiten]

Er arbeitete seit August 2003 beim Unternehmen GIGA, und war dann kurze Zeit später auch schon Netzreporter im damaligen Channel eSports bei GIGA Games.

Als dann eSports als eigene Sendung ausgegliedert wurde, wurde Budi auch dort Netzreporter, und war es bis zum 05.12.2005. Er trat in seiner Zeit bei eSports aber immer noch manchmal als Gastmoderator bei GIGA Games auf, bevorzugt im Konsolen-Bereich.
Seit dem 07.12.2005 war er dann Netzreporter im Konsolen-Bereich.
Am 19.03.2006 war er zum letzten Mal in GIGA Games Weekend zu sehen. In dieser Sendung stellte er auch seinen Nachfolger vor, nämlich Marko, der vom Tech-Bereich aus GIGA Green zu GIGA Games wechselte.

Nach GIGA[Bearbeiten]

Nach seiner Zeit bei GIGA startete er zusammen mit Simon das Weblog Budimon.de. Mit ihm schrieb er auch bis Oktober 2010 die Kolumne budimon auf derwesten.de, zu der sich später auch Etienne Gardé und Nils Bomhoff gesellten. Mit diesen drei arbeitet er bis Heute zusammen an der Show Game One, die seit dem 27.09.2006 auf MTV zu sehen ist und auf VIVA wiederholt wird. Zwischenzeitlich moderierte er u.A. die ersten Spieltage der eSport Bundesliga und die Sendung Disney XD Quad Cup auf dem Bezahlsender Disney XD. Ab Juli 2012 präsentiert er auf dem KIKA die interaktive Gameshow Web vs. Promi.

Im September 2011 gründete er zusammen mit dem Rest der GameOne-Crew die Fernsehproduktionsfirma Rocket Beans Entertainment GmbH. Zurzeit sind sie verantwortlich für die Produktion und für den redaktionellen Inhalt der Sendung Game One und bieten darüber hinaus zwei Youtube-Kanäle an. Die Firma hat ihren Sitz in Hamburg und hat die vorherige Produktionsfirma RIESENBUHEI Entertainment GmbH abgelöst. Der Firmenname setzt sich aus Rocket BudiEddyArnoNilsSimon zusammen, den Vornamen der Gründer.

Besonderes[Bearbeiten]

Budi sorgte in seiner Zeit bei GIGA oft für Heiterkeit, indem er Sätze konstruierte, die zwar aus unzähligen Schachtelsätzen bestanden, aber dann am Ende irgendwie keinen Sinn mehr ergaben. Dies führte zu einigen amüsanten Szenen bei GIGA eSports, wenn Etienne wiederholte, was Budi gerade von sich gegeben hatte.
Budi hat sich auch nicht gescheut, bei verrückten Aktionen mitzumachen. Man konnte ihn unter anderem als Konsolen-Cheerleaderin und als Teil von "Tripple Nipple" bei SingStar sehen bzw. hören.

Weblinks[Bearbeiten]