Charlotte Engelhardt

Aus GIGAPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlotte Engelhardt

Charlotte Engelhardt wurde am 11. Juli 1978 in Oslo (Norwegen) geboren. Als Charlotte ein Jahr alt war, zog sie mit ihrer Familie für vier Jahre nach Taiwan. Nachdem sie kurz wieder nach nach Norwegen kam, zog die Familie nach Frankfurt am Main. Dort begann Charlotte ihre Schulkariere. Von 1995 bis 1998 besuchte sie ein Privatgymnasium. Nach ihrer Fachhochschulreife studierte sie Marketing und BWL (Betriebswirtschaftslehre). Ihr Studium beendete sie in England. Im Jahre 2003 bewarb sie sich bei RTL Nord als Wetterfee. Dort moderierte sie bis zum März 2004 das Wetter. Deshalb zog sie nach Hamburg, da ihr neuer Arbeitgeber seinen Sitz dort hatte. Nach einiger Zeit bewarb sie sich bei NBC GIGA. Vom 10. Mai 2004 bis zum 14. Januar 2005 moderierte sie dort. Deshalb zog sie wieder um - und zwar nach Köln. Als sie am 14. Januar NBC GIGA verließ, wechselte sie zu ProSieben und moderierte dort zunächst zusammen mit Sonja Kraus die Heimwerkershow "Do It Yourself S.O.S." auf ProSieben. Später folgten weitere ProSieben-Sendungen wie "Germany's Next Topmodel - Das Magazin", "Wipeout" oder "League of Balls". Darüber hinaus war sie auch immer wieder als Teilnehmerin diverser Prosieben-Sendungen wie der Wok-WM oder "Stars auf Eis" zu sehen.

Charlotte ist mit dem Rapper Sido liiert und besitzt eine eigene Bademoden-Kollektion.

Vita[Bearbeiten]

Ausbildung[Bearbeiten]

  • 1995 - 1998: Privatgymnasium Dr. Richter, Abitur
  • 1998 - 2001: Studium Internationales Marketing, Dual Degree Programm International Marketing, Administration an der Bad Homburger Akademie
  • 2000 - 2001: Auslandsstudium an der University of Northumbria at Newcastle in England im Studienfach Marketing Administration mit den Wahlfächern: International Advertising, Retail Management, Sales Management
  • 2001: Abschluss: BA Marketing Administration (Honours)
  • 2001: Einzeltraining beim Sprach- und Körpertrainer Bernd Marenbach

Schauspiel[Bearbeiten]

  • Norwegischer Kinofilm: "Jungs sind doch blöd, oder?"
  • ZDF-Fernsehfilm: "Ein Albtraum von 3 1/2 Kilo"

Messe, Gala, Veranstaltung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]