GIGA GAMES Award

Aus GIGAPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der GIGA Games Award war eine Auszeichnung für Spiele, die von GIGA Games verliehen wurde. Der Award wurde bis 2005 ausschließlich an Spiele vergeben. In der GIGA\\Games-Silvesterspezialsendung 2007 wurde er nach einem Jahr Pause wiederbelebt und als Preis GIGA-Intern vergeben. 2011 wurde ein Nachfolger ins Leben gerufen, der sich wieder an der Ursprungsform der Auszeichnung orientiert und den Namen GIGA Community Award trägt.

Award 2007[Bearbeiten]

Bestes Gameface:
Wie schauen eigentlich vollkommen in ein Spiel versunkene Moderatoren aus?
Gewinner: Felix Rick

Beste MAZ:
Welche Beiträge aus unseren Sendungen haben uns am besten gefallen ?
Gewinner: Late Knights - Street Day (CSD) (Nils Bomhoff, Etienne Gardé)

Schlechteste Spieleperformance:
Spielszenen, bei denen die Moderatoren scheinbar ihren Beruf verfehlt haben.
Gewinner: Felix Rick

Beste Verkleidung:
Moderatoren haben im Dienste der Information gerne ein Karnevalsfaible!
Gewinner: Das Asi-Chick (Dennis Richtarski)

Beste Backstageaction:
Hinter den Kulissen habt Ihr Gott sei Dank keinen Einblick. Brandheißes Material ist trotzdem durchgesickert und wird Euch heute nicht vorenthalten!
Gewinner: Ausraster beim Vertonen bei P3 – Life in HD (Daniel Schäfer)

Bestes Set:
Ein spezielles Thema erfordert einfach eine besondere Atmosphäre!
Gewinner: Super Mario Galaxy (Colin Gäbel, Felix Rick bzw. Set Design von Anna-Karin und Benny)

Lustigste Versprecher:
Niemand ist perfekt - nur wer hat sich am besten verhaspelt?
Gewinner: Dennis Richtarski

Bestes Outtake:
Zum Glück kommt nicht alles, was wir drehen zu Euch auf den Schirm. Hier gibt’s nie zuvor gesehenes Material.
Gewinner: Die Rutschpartie die an der Wand endete (Colin Gäbel)

Bester Gast:
Nur die Moderatoren zu sehen, kann auf Dauer echt langweilig werden. Da lockern Gäste die Stimmung auf und informieren zugleich aus erster Hand. Wir küren den Interessantesten!
Gewinner: Chris Talor

Außerdem gewann Felix Rick das „Nerd Quiz“, welches von Etienne Gardé präsentiert wurde.

Award bis 2005[Bearbeiten]

Am Anfang war der Preis nur eine Onlineabstimmung ohne eine Verleihung. Im Jahr 2004 wurde der Award dann erstmals auf der Games Convention verliehen.

GIGA GAMES Award 2004[Bearbeiten]

  • Best Game - Far Cry
  • Best Sequence
  • Best Mod - Desert Combat (Battlefield 1942)
  • Best Athmosphere
  • Best Hero
  • Please Release - Half Life 2

Der Preis wurde zur Hälfte von den Netzreportern und zur Hälfte von der Community gewählt.

GIGA GAMES Award 2005[Bearbeiten]

Im Jahr 2005 wurde der Preis auf der CeBIT verliehen. Jana Ina und Simon Krätschmer moderierten die Gala.


In folgenden Kategorien wurde der Preis 2005 verliehen:

  • Bestes PlayStation 2-Spiel - GTA San Andreas
  • Bestes PC-Spiel - Half Life 2
  • Bestes Xbox-Spiel - Halo 2
  • Bestes GameCube-Spiel - Resident Evil 4
  • Bestes Handheld-Spiel - Zelda - The Legend of Zelda - The Minish Cap
  • Bestes Actionspiel - Battlefield 2
  • Bestes Sportspiel - Pro Evolution Soccer 4
  • Bestes Strategiespiel - Der Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde
  • Bestes Rollenspiel - World of Warcraft
  • Bestes Rennspiel - Gran Turismo 4
  • Bestes Adventure - Resident Evil 4
  • Sonderpreis für das Lebenswerk des Spielentwicklers Peter Molyneux

2005 wurde der Award zu 100% von der Community gewählt.