Jessika Westen

Aus GIGAPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jessika Westen

Jessika Westen, Diplom-Journalistin, war Netzreporterin im Channel Netbeat bei NBC GIGA.


Nach dem Abitur sammelte Jessika erste journalistische Erfahrungen durch Praktika u.a. bei Radio Wuppertal, der Westdeutschen Zeitung in Wuppertal und dem Remscheider General-Anzeiger, für den sie von August 1998 bis Dezember 1999 auch als freie Mitarbeiterin tätig war.




GIGA[Bearbeiten]

Jessika begann am 15.02.2000 zunächst nur ein Praktikum bei GIGA, bekam aber nur 3 Wochen später bereits ein redaktionelles Volontariat angeboten. Sie nahm an, pausierte ihr bereits begonnenes Studium (Allg. Sprachwissenschaften, Soziologie und Medienwissenschaften) und war seit dem 01.04.2000 fest bei GIGA angestellt. Von da an unterstützte sie den Netbeat, zunächst jedoch nur redaktionell und "Off Air". Als für den damals nur mit Eric St. Gemme als Netzreporter besetzten Netbeat eine Verstärkung gesucht wurde, wurde Jessika gefragt – und sie willigte ein. Am 22.05.2000 war sie das erste Mal "On Air" und drückte von da an dem Netbeat ihren Stempel auf. Stets gut gelaunt, sympathisch und charmant moderierte sie fast 2 Jahre lang den Netbeat, war in dieser Zeit zusätzlich für Schulen ans Netz unterwegs, reiste für die "Varta Experience" nach Island und berichtete für den Stars-Bereich von der Loveparade 2001 in Berlin. Am 29.03.2002 war sie das letzte Mal für den Netbeat "On Air" und verließ GIGA.

Studium & Beruf[Bearbeiten]

Im Oktober 2002 begann Jessika ihr Journalistik-Studium auf Diplom an der Universität Dortmund, welches sie 2006 mit Auszeichnung (Note 1,0) abschloss. Ihre Diplomarbeit mit dem Titel "Rentnerfernsehen? Die Öffentlich-Rechtlichen verlieren immer mehr jugendliche Zuschauer. Ursachenforschung und Lösungsstrategien." wurde im folgenden Jahr als Buch veröffentlicht.

Nach GIGA arbeitete sie – neben ihrem Studium - unter anderem von 2002 bis 2004 bei der Deutschen Fernsehnachrichten Agentur (DFA) als freie Videojournalistin, sowie als freie Redakteurin bei der apm Medien Agentur. Einen Auslandsaufenthalt in London 2004 nutzte sie für ein Praktikum beim renommierten Nachrichtensender BBC World News. Im selben Jahr wurde sie freie Autorin beim WDR Hörfunk und 2005 Redakteurin für Radio 1LIVE. Nachdem sie ab 2006 als Redakteurin für div. Fernseh-Produktionsfirmen (u.a. WestCom Medien GmbH, Sat.1 "17:30 - live") tätig war, wurde Jessika im August 2007 freie Autorin / Reporterin für das WDR Fernsehen. Dort ist sie nun seit 2008 als Live-Schalten-Reporterin für die Lokalzeit Duisburg und ab 2009 auch überregional (Aktuelle Stunde, WDR aktuell, WDR Extra) regelmäßig zu sehen. In 2010 war Jessika für den WDR bei der Duisburger Loveparade vor Ort und berichtete live über die tragischen Geschehnisse. Im Rahmen der Berichterstattung zum 1. Jahrestag der Loveparade-Katastophe war sie 2011, neben mehreren eigenen Beiträgen im WDR, auch in Interviews auf Phoenix als Loveparade-Expertin zu sehen. Seit 2011 ist sie zusätzlich zu ihrer Arbeit für das WDR Fernsehen auch als Live-Reporterin für das ARD Morgenmagazin tätig.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jessika wurde am 07.05.2011 bei der Verleihung zum Axel-Springer-Preis für junge Journalisten für ihre „herausragende Leistung“ als Live-Reporterin bei der Loveparade 2010 geehrt.


Sonstiges[Bearbeiten]

Ein Wiedersehen mit Jessika bei GIGA gab es am 30.11.2005 anlässlich des 7. Geburtstags von GIGA, als sie mit ihren ehemaligen Kollegen Martin, Joey und Jumana den Netbeat-Bereich noch einmal aufleben ließ.

Weblink[Bearbeiten]