Late Knights

Aus GIGAPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lesenswert

100px-Qsicon lesenswert.svg.png Dieser Artikel wurde in die Liste der lesenswerten Artikel aufgenommen.

Sendungslogo
Late Knights Logo
Netzreporter
Sendezeit
  • 1. Staffel: Donnerstags 23:59 Uhr
  • ab 2. Staffel: Donnerstags 20:00 Uhr
  • ab 4. Staffel: Donnerstag 21:30
  • seit Samstag, 4.Oktober (4. Staffel): 23:00 Uhr
Produktionsjahre
2006 - 2009
Genre
Entertainment
Erstausstrahlung
13.Juli 2006
Staffeln:
  • 1. Staffel: 13. Juli - 10. August 2006 (5 Folgen)
  • 2. Staffel: 22. März - 19. Juli 2007 (17 Folgen)
  • 3. Staffel: 18. Oktober 2007-19.Juni 2008 (16 Folgen)
  • 4. Staffel: 21.August 2008-20.Dezember 2008(13 Folgen)

Late Knights war eine Late-Night-Show, die von den Netzreportern Etienne Gardé und Nils Bomhoff moderiert wurde.

Erste Staffel[Bearbeiten]

Das Studio der ersten Staffel

Gestartet wurde die Sendung am 13. Juli 2006 um 23:59. Gesendet wurde aus dem Universalstudio, welches zu der Zeit jedoch noch von GIGA eSports benutzt wurde. Das Set wurde für Late Knights komplett umgeräumt, außerdem waren Bänke für das Publikum vorhanden. Die erste Staffel hatte fünf Folgen. Nach der Games Convention musste die Show eine Zwangspause einlegen, da Nils in den Urlaub ging.

Das Konzept wurde von den Moderatoren selbst entwickelt und sollte die "eMANNzipation" vorantreiben. Dementsprechend wurde die Sendung gestaltet, z.B. mit Witzen oder den Top 5 (siehe unten).

Das Studio war lediglich mit einem Schreibtisch und zwei Sesseln ausgestattet, was die Atmosphäre einer typischen Late-Night-Show aufkommen ließ. Zuvor wurde in den Teasern zur Sendung damit geworben, dass die beiden Moderatoren bei ihrem "Chef" um eine kleine Show baten und lediglich einen Tisch verlangten.

Nach dem Ende der ersten Staffel war lange Zeit ungewiss, wie bzw. ob es mit der Sendung weitergehen würde. Hierzu ein Statement der damaligen Situation von Etienné:


Late Knights war von Anfang an als ein Projekt ungewissen Ausmaßes geplant. Wir (Nils und Ich) bekamen die Plattform für Late Knights, aber uns wurde auch gesagt dass wir aus finanziellen und personellen Gründen, nicht mit viel Support seitens des Senders rechnen dürften. Wir wollten die Sendung trotzdem machen und versprachen, dass wir „außer nem Tisch und nem Glas Wasser“ nichts brauchen, um die Leute zu unterhalten. Wir einigten uns auf das Format, entwickelten das Konzept und los gings. Während Late Knights immer mehr Gestalt annahm, wuchsen sowohl auf unserer Seite, aber auch auf Seite der Zuschauer und auch bei vielen im Sender der Anspruch. Als Late Knights startete, sah es glamouröser und besser aus, als wir es uns selber vorgestellt hatten. Mit dem Look, den eigenen Ansprüchen und dem Drive von Euch, wuchs der Anspruch und der Ehrgeiz. Wir entfernten uns von dem „kein Support“ Konzept und näherten uns immer mehr einer ernst zunehmenden Late Night Sendung. Mit einem Haken: GIGA hat einfach nicht die Möglichkeiten, die größere Sender haben!

Die Sendung[Bearbeiten]

Late Knights war nicht in Themenchannel aufgeteilt, aber es gab andere übliche Bestandteile:

  • den Knight of the Week, eine der Ehre würdig befundene Persönlichkeit (z.B. Kid Rock, weil er Pamela Anderson mehrfach heiratete); alle vier Wochen wurde aus den "Knight of the week" des vergangenen Monats der Knight of the Month gewählt.
  • die Top 5 einer bestimmten Sache (z.B. die fünf besten Weihnachtsgeschenke)
  • Late Knights vs. .., eine Videoaufzeichnung in der sich die Moderatoren bestimmten Gruppen stellten, in der ersten Staffel noch als "Late Knights vs. Köln" gezeigt.
  • gelegentlich einen Gast zu einem bestimmten Thema, sowie
  • nach der letzen Werbung, also kurz vor Schluss, einen Musikalischen Gast (bis zum Relaunch 2008).

Veränderungen am Konzept[Bearbeiten]

Bild aus der dritten Staffel der Sendung

Für die Zweite Staffel drehte man radikal am Konzept und Studio der Sendung. So wurde ab der Zweiten Staffel in einer gemütlicheren Atmosphäre gesendet. Die gesamte alte Studio Dekoration verschwand. Fortan saßen die Moderatoren auf einem Sofa das vor der Backsteinwand stand. Darüber hingen vier große Fachbildschirme die Szenen aus Köln zeigten. Vor dem Sofa stand ein Couchtisch und links neben dem Sofa ein weiterer Flachbildschirm, der als lokale Anzeige fungierte. Neben Nils stand ein Sessel auf dem ein Gast, oder meist der Postbote Jan, platz nahm. Rechts neben dem Stuhl stand ebenfalls der Postkasten, der aus der ersten Staffel übernommen wurde. Hinter dem Sessel diente ein kleinerer Platz als Bühne für die Gäste, die immer am Ende einer Sendung auftraten. Auf dem Couchtisch stand der Laptop und drei Rote Buzzer (die vom Communitymitglied RoterFruchtZwerg gebaut wurden), welche bei Betätigung verschiedene Sounds abspielen, z.B. Publikumsgelächter.

Die Zweite Staffel war außerdem bereits Donnerstags ab 20:00 Uhr zu sehen, weswegen die Sendung streng genommen keine Late Night Show mehr war.

Die Sendung wurde auch nach der Sommerpause 2008 noch übernommen und wurde zu beginn am Donnerstag um 21:00 Uhr gesendet. Durch diverse Änderungen am Programmplan wurde Late Knights seit Oktober 2008 auch wieder als klassische Late Night Show um 23:00 am Samstag und am Sonntag gesendet. Das Studio hatte sich dabei geringfügig verändert, danach sendete man jedoch aus dem alten GIGA Games Host-Bereich, der das neue Universalset war.

Specials[Bearbeiten]

Am 1. Mai 2007 wurde ein Special mit dem Titel "Mein Abstieg" ausgestrahlt. Thema war damals die abstiegsgefährdeten Bundesligavereine der Moderatoren.

Am 5. April 2007 gab es eine erste "Poker-Spezial" Sendung.

Am 1. Juni 2007 wurden zum 1. Mal die Poker Knights ausgetragen, bei denen mehrere Moderatoren sowie Ex-Netzreporter wie Simon Krätschmer live im Studio pokerten.

Über einen längeren Zeitraum gab es die Rubrik "Late Knights vs. Jan" oder auch Titanenkampf zu sehen in dem sich das Team Late Knights und Jan Dominicus in mehreren Sportarten duellierten.