Time to Drei

Aus GIGAPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis

Time to Drei ist und war kein Bestandteil von GIGA. Dieser Artikel wurde nur der Vollständigkeit halber aufgenommen. Da es sich um ein Projekt mittlerweiler ehemaliger Redakteure handelt, könnten viele Informationen mittlerweile nicht mehr stimmen.


Der YouTube-Kanal Time to Drei ist ein gemeinsames Projekt der Redakteure Robin Schweiger, Mats Leubner und Thomas Goik sowie ehemals dessen Partner und Gelegenheitsredakteur Leo Schmidt. Tom und Leo schrieben einige Jahre auf ihrem eigenen Blog geek mythology Artikel rund um Games. In Zusammenhang mit dem Projekt erschien im April 2010 der eigene Podcast Random Encounter, der auch Vorlage für das spätere radio giga war. Der am 18. März 2013 gestartete Kanal Time to Drei erweitert das Portfolio um einen Let's Play-Aspekt.

Zusätzlich zu Tom und Leo kam nun auch Robin Schweiger dazu, der zusammen mit Tom im Games-Ressort bei GIGA arbeitet. Das Wortspiel "Time to Drei" (für Time to die) stammt von Leo. Vorbild für den Kanal ist das amerikanische Format Game Grumps. Die ersten Aufnahmen für den Kanal starteten bereits Anfang 2013. Der Start verzögerte sich jedoch bis März, da Intro und Logos noch nicht fertiggestellt waren.

Am 28. Februar 2014 gab Leo aufgrund privater Gründe seinen Ausstieg aus dem Projekt bekannt. Zunächst wirkte Mats Leubner als Gast mit, ist mittlerweile aber ein festes Teammitglied.

Besonderheiten des Formats sind vor allem die Personenkonstellation und die audiovisuelle Aufarbeitung der Folgen. Gezeigt werden Let's Play ähnliche Aufnahmen von Spielen. Dazu diskutieren die Kommentatoren vollkommen frei. Einzelne Gags werden herausgearbeitet und grafisch aufpoliert. Das Intro stammt von Nik Stohn, der auch verantwortlich für viele Grafiken und Intros bei GIGA.DE ist. Die Musik des Intros (sogenannte Chiptunes) stammt von RoccoW.

Die ersten gespielten Games waren Final Fantasy XIII und Lost Planet 2.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]