Turtle Entertainment GmbH

Aus GIGAPedia
(Weitergeleitet von Turtle Entertainment)
Wechseln zu: Navigation, Suche
TE Logo

Die Turtle Entertainment GmbH war von November 2005 bis Mitte 2007 zu einem Drittel Investor der GIGA Digital Television GmbH. Die Turtle Entertainment GmbH ist auch der Betreiber der ESL.

Im Zuge des des Einstiegs der Turtle Entertainment GmbH sind GIGA Play, GIGA eSports und GIGA Games Anfang 2006 in das neue Studio in Köln umgezogen, der Standort Düsseldorf wurde ganz aufgegeben. Außerdem wurden mit Nik Adams und Jens Hilgers zwei Personen, die direkt von der Turtle Entertainment kamen, bei GIGA eingebracht: Jens Hilgers als Geschäftsführer und Nik Adams als Host bei GIGA eSports.

Kritik der GIGA Community[Bearbeiten]

Der Einstieg der Turtle Entertainment bei GIGA 2005 sorgte für große Unruhe innerhalb der Community, da vermutet wurde, dass GIGA ein reiner eSports und Games-Sender werden würde, was zeitweise auch passierte. Ebenso wurde kritisiert, dass durch den Kauf die GIGA LIGA mit der ESL verschmolzen wurde. In der Community wurde auch vermutet, dass die Abgänge von Michael Neudert und Ade Adebowale mit dem Einstieg der Turtle Entertainment GmbH zusammenhingen.

GIGA2 & GIGA1 als eSports Kanal[Bearbeiten]

Unter der Leitung der TE GmbH wurde ein radikaler Wandel bei GIGA vollzogen. Man richtete den Fokus des Senders fortan nur noch auf Gaming aus. So gingen Anfang 2006 viele neue Formate von GIGA eSports an den Start (unter anderem Adrenalin, Free for all, Talk usw), sodass an jedem Wochentag ein solches Format ab 20:00 Uhr bei GIGA zu sehen war.

Infolge dessen und der Einstellung von GIGA green in Berlin wandten sich viele GIGA-Fans von dem Sender ab.

Mit der Einstellung von GIGA green in Berlin hatte die TE nichts zutun, was jedoch häufig von der Community behauptet wurde. Die GIGA Produktions GmbH, die die Formate in Berlin produzierte, war komplett in der Hand von NBC, die GIGA @ the gate dann schließlich am 31.03.2006 einstellte.

Mitte 2006 ging dann der Schwestersender GIGA2 erstmals on air. GIGA2 war jedoch kostenpflichtig und sendete außerdem viel Exklusivmaterial, welches auf GIGA nicht gezeigt wurde. GIGA2 war der Nachfolger des dafür eingestellten ESL-TV, beinahe alle Moderatoren wechselten zu GIGA2.

Ende 2006 wurde jedoch ein Schritt „zurück“ gemacht und die Themenvielfalt des Senders wieder erhöht. So gingen Ende des Jahres die Formate Late Knights und MyWorld an den Start, die nichts mit dem Thema eSports zutun hatten.

Im März 2007 wurden dann beinahe alle eSports Formate in die Late Prime verschoben. Im Rahmen der Aktion "GIGA 07 ...rockt!" gingen viele neue Formate on air, die auch die Zuschauer ansprachen, welche nicht regelmäßig Computerspiele spielten. Solche Formate waren z.B. SPAM Deluxe, ROFL TV usw.

Der Ausstieg der TE und das Ende von GIGA2[Bearbeiten]

Am 15. November 2007 wurde GIGA2 dann aufgrund massiver technischer Probleme eingestellt. Infolgedessen reduzierte die TE ihre Anteile an GIGA auf ein Minimum und Jens Hilgers verschwand wieder aus der GIGA-Geschäftsführung. TE betreibt jetzt unter anderem den Sender ESL-TV der nach dem Ende von GIGA2 wiederbelebt wurde.

Mit der Übernahme GIGAs durch Premiere im Januar 2008 ist TE dann nicht mehr an GIGA beteiligt. Die Studios von GIGA2 werden jedoch noch für eSports und alle ESL-TV Formate benutzt. Bis zur Einstellung des Sendebetriebs arbeiteten GIGA und Turtle Entertainment weiter zusammen.