SEEN

Aus GIGAPedia
(Weitergeleitet von UNCUT)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis

SEEN ist nicht Bestandteil von GIGA. Dieser Artikel wurde nur der Vollständigkeit halber aufgenommen.


Das SEEN Logo im Opener

SEEN ist eine Kinosendung des Internetsenders BUNCH.TV, der bisher für seine Musikformate bekannt war. Mit SEEN und der Gamingsendung PLAY'D wollte der Sender seine Programminhalte und Reichweite ausbauen.

Ursprüngliches Format[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde das Format, das am 24. Juni 2009 seine Premiere feierte, von den ehemaligen GIGA Moderatoren Etienne Gardé und Colin Gäbel moderiert, die bereits bei GIGA die Kinosendung SCREEN präsentierten. Der ebenfalls von GIGA bekannte Dennis Richtarski war zudem als Sprecher zu hören. Aufgrund der Besetzung ist es nicht verwunderlich, dass die Bunch-Sendung sich inhaltlich an SCREEN orientierte. Neben Filmvorstellungen und DVD-Tipps gab es auch den aus SCREEN bekannten Insider-Tipp, bei dem Etienne oder Colin jeweils einen ihrer Lieblingsfilme vorstellten und über diesen diskutierten.

SEEN mit Etienne und Colin erschien wöchentlich als 30-minütiges Format auf BUNCH.TV. Darüber hinaus war die Sendung auch seit September 2009 bei den Bezahlsendern AXN und ANIMAX zu sehen. Auf diesen Sendern gab es zudem die Sendung SEEN - Movie Charts, die sich mit den aktuellen Kino- und DVD-Charts befasste.

Umstrukturierungen[Bearbeiten]

Im September 2010 wurde die Sendung umgebaut und konzentriert sich seitdem stärker auf Premierenbeiträge, Making-Ofs und anderen magazinartigen Beiträgen. In Zuge dessen verabschiedete man sich auch von Etienne und Colin als Moderatoren. Stattdessen übernahm Gregor Teicher, der ebenfalls zuvor bei GIGA als Netzreporter tätig war, die Präsentation der Sendung. Im Gegensatz zu Etienne und Colin diskutierte Gregor jedoch nicht mehr ausführlich die vorgestellten Filme, sondern beschränkte sich auf das Ansagen und kurze Kommentieren der Beiträge. Die erste von Gregor moderierte Sendung wurde am 10. September 2010 online gestellt. Am 26. Oktober 2011 erschien mit Folge 43 die letzte von Gregor moderierte Ausgabe. Die Sendung wurde danach zu einer täglichen Sendung umstrukturiert und dabei von einem neuen Moderationsduo übernommen, das zuvor nicht bei GIGA war.

UNCUT - Das Filmmagazin[Bearbeiten]

Das UNCUT Logo im Opener

Etienne und Colin kehrten knapp ein halbes Jahr nach ihren Abschied von SEEN mit der Sendung UNCUT zurück auf die Bildschirme. Es orientiert sich wie auch SEEN an der GIGA-Sendung SCREEN, wird jedoch nicht mehr von BUNCH.TV, sondern der Bizquit Mediendesign GmbH produziert. Die Sendung läuft seit dem 02. Februar 2011 auf AXN und ANIMAX und übernahm dabei die Sendeplätze von SEEN, wobei neue Folgen immer dienstags um 19:45 Uhr bei ANIXMAX erstausgestrahlt werden. Zudem werden die Sendungen kostenlos auf der Webseite von UNCUT bereit gestellt.

Einmal monatlich erscheint im Pay-TV weiterhin eine Ausgabe, die sich mit den aktuellen Kinocharts beschäftigt und unter dem Titel UNCUT - Movie Charts gesendet wird. Seit Mai 2011 zeigt AXN HD zudem am jeweils ersten Sonntag eines Monat eine in 3D produzierte Folge unter dem Titel AXN 3D UNCUT.

Am 30. Oktober 2011 erschien mit dem "Best of Team" die letzte Ausgabe von Uncut.

Cineclash[Bearbeiten]

Ende Dezember 2011 gab Etienne auf Twitter bekannt, dass Uncut eingestellt wurde und stattdessen ab Januar 2012 Cineclash produziert wird. Da er diese Sendung als vierten Reboot bezeichnet, liegt es nahe, dass die Sendung ebenfalls dem Konzept von SCREEN folgt.

Das Format feierte seine Premiere am 10. Januar 2012 auf Animax. Neue Episoden laufen zunächst dienstags bei Animax und mittwochs bei AXN im Pay-TV, ehe sie donnerstags auch auf der Webseite zum kostenlosen Abruf bereit gestellt wird.

Die Sendung wird anders als Uncut von der Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH produziert und teilt sich ein Set mit der Sendung Vorzocker. Dieses befindet sich in der ehemaligen Playground-Ecke des alten Kölner GIGA Studios.

Am 8. November 2012 wurde das vorerst Cineclash-Video auf YouTube hochgeladen, seitdem wurde es still um die Sendung. Mitte November versprach Redaktion auf Facebook zwar ein Statement zur einer möglichen Absetzung, gemeldet hat sie sich jedoch nicht mehr.

Weblinks[Bearbeiten]