Games Convention

Aus GIGAPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit August 2002 findet in Leipzig jährlich die Games Convention (GC) statt. Das ist die größte Spielemesse Europas und GIGA ist jedes Jahr dabei!

Games Convention 2002[Bearbeiten]

29. August bis 1. September

Als die Messe das erste Mal statt fand, war GIGA schon mit einem Stand vertreten. Den Besucher erwartete täglich ein Programm aus Informationen, Entertainment und die Produktion von GIGA Games: Auf der Bühne waren Gäste aus der Games-Branche zu Gast, mit denen über die aktuellsten Trends diskutiert wurde.
Am Nachmittag wurde ab und zu nach Düsseldorf zu NBC GIGA geschaltet.
Um das gesamte Bühnenprogramm von 10:00 bis 18:00 Uhr auch verfolgen zu können, wenn man nicht vor Ort war, wurde ein Extra-GC-Stream angeboten.
Auf giga.de gab es eine Microsite mit Backstagestories, Spieledownloads, Hintergrundinformationen zu den Bühnengästen, Bildern und vieles mehr.

Games Convention 2003[Bearbeiten]

21. bis 24. August

Auf der 2. GC gab es im Prinzip alles wie auf der vorherigen. Außerdem fand auf der GIGA-Bühne die Preisverleihung des "Schreibwettbewerbes" statt. Das war ein Wettbewerb für Nachwuchsjournalisten in dem die Teilnehmer dazu aufgerufen, eine journalistische Arbeit zum Thema Computerspiele - als Radiobeitrag, Kurzfilm, Rezension für eine Schülerzeitung oder als Interview mit einem Publisher – einzureichen.


Games Convention 2004[Bearbeiten]

19. bis 22. August

Das Highlight auf der GC 2004 war der 3. GIGA Liga Grand Slam, der live auf einer extra Grand-Slam-Bühne ausgetragen wurde. Die Halle, in der GIGA war, wurde länger geöffnet, damit die Besucher live beim Grand-Slam dabei sein konnten. Für eine bessere Sicht gab es außerdem eine Tribühne und eine große Leinwand.
Ein weiteres großes Highlight war der GIGA Games Award, der das erste mal an Entwickler der besten Spiele des Jahres verliehen wurde.
Außerdem wurden Sondersendungen zum ersten Halo2-Turnier, XBOX-Live und der Playstationliga produziert.

Games Convention 2005[Bearbeiten]

18. bis 21. August

GIGA-Stand auf der GC 2005

Erstmalig wurde nicht nur GIGA GAMES, sondern auch die neue Sendung GIGA PLAY vor Ort. Täglich wurden beide Sendungen zwei Mal aufgezeichnet. GIGA eSPORTS war in Form des GrandSlams da, der schon zum 5. Mal ausgetragen wurde. Auch der GIGA GAMES Award wurde wieder verliehen. Dieses Jahr hatte GIGA sogar 2 eigene Messe-Babes, die GIGA-Goodies verteilt haben. Zum Start von GIGA Digital wurden bei GIGA Play und der Gewinn-Show Satellitenschüsseln verlost. Aber auch die üblichen Goodies wie Taschen, Schlüsselbänder und erstmalig auch Gummie-Armbänder wurden reichlich verschenkt. Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung wurde eine Pressekonfernz einberufen, in der Stephan Borg den GIGA Digital Client vorgestellt hat. In einem kleinen Overview haben die Netzreporter gesagt, was sie von dem Client halten und sie haben natürlich nur Positives gesagt. Im Rahmen der GIGA Classics zeigte man nocheinmal die 1.Stunde der Sendung vom 21.8.2005

Games Convention 2006[Bearbeiten]

24. bis zum 27. August

Dieses mal unterstützte GIGA die ESL Intel Arena, die insgesamt 2500 qm einnahm. Dort wurden die Sendungen GIGA PLAY, GIGA eSPORTS und GIGA GAMES live gesendet und aufgezeichnet. Das Bühnenbild bestand erstmals nicht mehr aus einer Backsteinmauer, sondern aus einer leicht milchig, transparenten Fläche, die von Scheinwerfern in verschiedenen Farben angestrahlt wurde. Die Logos der jeweiligen Sendungen wurden mit Projektoren an die Wand geworfen. Vor der Bühne gab es auch erstmals eine Treppe für die Zuschauer. Im Vorfeld konnte man sich auf giga.de für eine "GIGA-Experience" bewerben bei der man den Backstage-Bereich der GIGA-Bühne besuchen durfte. Auch prominente Gäste wie die Band "Lordi" und der Comedian "Olm". Als Goodies gab es dieses Jahr die üblichen Taschen und Schlüsselbänder und neuerdings auch Traubenzucker (von Intel). Die T-Shirts waren ebenfalls von Intel und es war nur ein recht kleines GIGA-Logo darauf.
GIGA2 hatte eine eigene Bühne, die teilweise erst ab 18 Jahren freigegeben war. Der GIGA GAMES Award wurde 2006 nicht mehr verliehen. Dafür aber der eSports-Award, der von der ESL übernommen wurde und komplett auf englisch bei GIGA1 und GIGA2 live übertragen wurde. Moderiert wurde dieser Award von Jens Hilgers und Sarah Camatta.

ehemalige Netzreporter auf der GC 2006[Bearbeiten]

Auf der GC 2006 konnte man eine Menge ehemaliger Netzreporter antreffen, teils privat unterwegs, teils beruflich:

  • Simon Krätschmer und Daniel Budiman waren privat unterwegs und mit Glück irgendwo in den Hallen zu erspähen, am Ende des ersten Tages verirrten sie sich sogar zum GIGA-Stand - jedoch nach eigener Aussage unabsichtlich
  • Michael Neudert konnte man am EA-Stand finden, wo er als Moderator fungierte, am Sonntag konnte man ihn auch manchmal auf der Tribüne des GIGA-Standes sehen
  • Martin Ammermann moderierte auf der GC-Family beim Stand des Bundesverbandes für interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) und schaute auch das eine oder andere Mal beim GIGA-Stand vorbei
  • Tom Westerholt war auf der Games Convention für EinsLive unterwegs und machte Interviews
  • Alexandra Polzin moderierte für Ebay und war so am Sonntag auch auf der GIGA-Bühne zu sehen
  • Jana-Ina Zarrella moderierte auf dem Stand von DSF
  • Patrick Pabst war privat unterwegs
  • Shu On Kwok war ebenfalls privat auf der Messe unterwegs

Games Convention 2007[Bearbeiten]

23. bis 26. August

Wie im Jahr davor waren die Stände von GIGA und GIGA2 im Bereich der ESL-Intel-Arena zu finden. Die Teams von GIGA Games und GIGA eSports waren live vor Ort in Leipzig und produzierten von dort die jeweiligen Sendungen. Die restlichen Netzreporter waren parallel in Köln beim GIGA Island-Event, und deshalb nicht in Leipzig.
Die Bühne von GIGA war, wie schon im Vorjahr, ohne den GIGA-typischen Backsteinhintergrund gestaltet. GIGA2 hatte wieder eine eigene Bühne, die je nach Thema nur für Zuschauer ab 18 Jahren zugänglich war.
Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder viele Gäste, die die neueste Software und Hardware präsentierten, sowie die üblichen GIGA-Goodies.

Games Convention 2008[Bearbeiten]

21. bis 24. August

GIGA hatte erstmals keinen eigenen Stand auf der GC. Stattdessen wurden mit Colin Gäbel und Michael Bister Reporter nach Leipzig geschickt, die auf der Messe Interviews führten und Beiträge drehten, die bei GIGA THE SHOW gezeigt worden sind.

Games Convention ab 2009[Bearbeiten]

Nachdem sich die Spielebranche dazu entschied, künftig die Kölner gamescom als neue Gamingmesse zu untertützen, wandelte die Messe Leipzig ihre Messe in die Games Convention Online und spezialisierte sich auf Online-, Mobile- und Browserspielen. Dieses Konzept ging jedoch nicht auf. Bereits 2010 war die GCO nur noch eine reine Fachmesse, seit 2011 findet sie gar nicht mehr statt. Auch GIGA berichtete nie von der GCO.

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle GC-Page mit Verabschiedung